YouTube Geld Rechner: Berechne wie viel man auf YouTube verdienen kann

Von: Daniel Kupka

Zuletzt aktualisiert: 2. Februar 2018

Unser YouTube Verdienst Rechner gibt dir die Möglichkeit zu berechnen, wie viel Geld man unter Heranziehung bestimmter Annahmen verdienen kann. Zudem kann man mit dem Rechner die geschätzten Einnahmen eines YouTube-Videos oder -Kanals ermitteln.

Rechner-Anleitung

  • 1
    Ziehe den Schieberegler für die Anzahl der anzunehmenden Videoaufrufe oder trage diese manuell ein; 
  • 2
    Alternativ: Einnahmen eines YouTube-Kanals: Usernamen aus der URL (youtube.com/user/xxxx) oder YouTube-Kanal Namen eingeben; Einnahmen eines YouTube-Videos: Komplette URL in vorgesehene Spalte kopieren
  • 3
    Schaue dir das geschätzte tägliche, wöchentliche sowie jährliche Einkommen an;
  • 4
    Für Fortgeschrittene: Richte den Wert der von Youtube/Google für die
    Werbeflächen je 1.000 Wiedergaben erwirtschaftet wurde. Wir nehmen einen Standardwert zwschen 0,24 € – 4 € für 1000 Video Aufrufe.

Mit dem Rechner werden nur die Einnahmen durch Werbeanzeigen dargestellt. Jedoch machen Werbeanzeigen nur einen Teil der Einnahmen aus (mehr dazu unter dem Punkt „Wie man mit YouTube-Videos Geld verdienen kann“).

Rechner auf Webseite integrieren

Wie man mit YouTube Geld verdienen kann

Auch wenn viele Zahlen bezüglich der Einnahmen mit dem YouTube-Rechner nur Schätzungen sind, so dürfte klar sein, dass man alleine durch Werbeeinnahmen schon sehr viele Videoaufrufe benötigt, um genug zum Leben zu verdienen. Im Folgenden zeigen wir dir in Kurzform mit welchen Formen erfolgreiche YouTuber ihr Geld noch verdienen.

Werbeeinnahmen

Primär erwirtschaften YouTuber ihr Geld durch Werbeanzeigen, welche in 6 verschiedenen Anzeigeformaten zur Verfügung stehen. 45 % dieser Anzeigeneinnahmen entfallen dabei auf YouTube/Google und 55 % erhält der Videoinhaber.

Die Einnahmen errechnen sich aus dem Tausenderkontaktpreises, kurz CPM (Cost per mille). Das bedeutet, dass pro 1000 Views ein gewisser Betrag vergütet wird. Im Rechner verwenden wir die CPM-Werte von Socialblade, die zwischen 0,24 € – 4 € reichen. Das heisst, dass man in unserem Beispiel pro 1000 Videoaufrufe zwischen 0,24 € – 4 € erzielen (dabei wurde der Anteil von Youtube/Google bereits abgezogen). 

Laut Socialblade schwankt die Spannbreite deshalb so stark, da viele Faktoren bei der Berechnung des CPM eine Rolle spielen (z.B. Typ des Videos, Preis bestimmter Anzeigen, Standort, Adblocker, die tatsächliche Klickrate etc.).

Produktempfehlungen (via Affiliate-Links)

Produktempfehelungen finden sich oftmals in der Videobeschreibung. Dort werden die im Video gezeigten Produkte verlinkt. Ein solcher Affiliate-Link enthält einen speziellen Code, der den Affiliate, in der Regel der Videoinhaber, eindeutig beim Händler identifiziert. Beim Kauf erhält der YouTuber eine vorher festgelegte Vermittlungsprovision.

In den Videobeschreibungen sind sehr häufig Verlinkingen zu Amazon-Produkten anzutreffen. Ein Beispiel eines beliebigen Schminkvideos: 

Kooperationen

Neben den Werbeeinnahmen und Produktempfehlungen, sind Kooperationen mit Unternehmen eine weitere Einnahmequelle, um mit YouTube Geld zu verdienen.

Diese Kooperationen können unterschiedlichste Formen annehmen. Beispielsweise wird ein Produkt im Video vorgestellt, und der Affiliate-Link samt Gutscheincode in der Videobeschreibung aufgelistet. Eine andere Einnahmenvariante sind „Sponsored Videos“. Diese erkennt man am Hinweis “Unterstützt durch Produktplatzierungen”.  

Eigene Produkte/Merchandise-Artikel

Youtube-Kanäle mit einer ordentlichen Anzahl an Abonennten vertreiben zusätzlich Produkte (z.B. Pullover, Tshirts, Caps und ähnliches), häufig mit Hilfe von spezialisierten Dienstleistern wie Yvolve

Neben physischen werden auch im digitalen Bereich Produkte angeboten. Besonders im Bereich Fitness, Ernährung und Dating haben viele Kanäle ihre eigenen kostenpflichtigen Videokurse, Mitgliedsseiten und Blogs.

Mehr zum Thema „Geld mit YouTube verdienen“ findet ihr im kostenlosen Einsteigervideokurs von YouTube

>